Zurück | Übersicht   
 23 Billiarden für ein Päckchen Zigaretten

In Amerika wurden dem Kreditkarteninhaber Josh Muszynski nach dem Kauf von einem Päckchen Zigaretten 23 Billiarden Dollar (!) abgebucht. Josh Muszynski erschrak zutiefst, als er im Juli 2009 im Internet seinen Kontostand mit einem gigantischen Minus von 23.148.855.308.184.500 Dollar entdeckte.

Für ein Päckchen Zigaretten sollte der damals 22-Jährige an einer Tankstelle das Zweitausendfache der US-Staatsschulden ausgegeben haben, berichtete der US-Fernsehsender CNN. Er sei zunächst "sehr, sehr panisch gewesen", meinte Muszynski. Ein Anruf bei der Bank schaffte dann aber rasch Klarheit: Dies alles sei wohl ein dummer Computerfehler, beruhigte ihn der Bankangestellte. Neben der Billi-arden-Summe werde auch die zugleich berechnete Überziehungsge-bühr von 15 Dollar wieder gestrichen...

Die Kreditkarten-Firma Visa erklärte laut CNN, ein "vorübergehender Programmierfehler" habe zu der astronomischen Abrechnungssumme geführt. Nicht nur Josh Muszynski, alles in allem sei "eine kleine Zahl" vorab bezahlter Kreditkarten von der Panne betroffen gewesen.


  << Zurück  I  I   Weitere News... >>