Zigaretten weltweit und Europa, Raucher
Zigarre Tabak Pfeife Rauchergesetze
international - Paradies für Raucher

01. Ukraine 0,65 €uro
02. Rumänien 0,89 €uro
03. Russland (ca.) 1,00 €uro
04. Lettland 1,08 €uro
05. Jugoslavien 1,12 €uro
06. Albanien 1,18 €uro
07. Litauen 1,23 €uro
08. Bosnien 1,40 €uro
09. Mazedonien 1,42 €uro
10. Polen 1,45 €uro
11. Bulgarien 1,50 €uro
12. Estland 1,60 €uro
13. Slowakei 1,81 €uro
14. Tschechien 1,88 €uro
15. Slowenien 2,13 €uro
16. Kroatien 2,30 €uro
17. Portugal 2,35 €uro
18. Ungarn 2,40 €uro
19. Spanien 2,65 €uro
20. Griechenland 2,70 €uro
21. Mallorca 2,75 €uro
22. Italien 2,90 €uro
23. Luxemburg 3,10 €uro
24. Malta 3,45 €uro
25. Schweiz 3,48 €uro
26. Österreich 3,70 €uro
27. Zypern 3,88 €uro
28. Belgien 4,00 €uro
28. Niederlande 4,00 €uro
28. Finnland 4,00 €uro
29. Dänemark 4,17 €uro
30. Deutschland 4,20 €uro
31. Schweden 4,35 €uro
32. Frankreich 5,00 €uro
32. Monaco 5,00 €uro
33. Island 5,71 €uro
34. Irland 6,25 €uro
35. England 6,82 €uro
36. Schottland 7,60 €uro
37. Norwegen 7,79 €uro
 Wo rauchen
           noch Spaß macht
Da den meisten Rauchern ihre Gesundheit
zwar schnuppe ist, die Zigarettenpreise je-doch nicht (*hust*), gibt's hier die wichtigs-ten Infos aus aller Welt – rund ums Thema Zigarettenpreise...
Zusammengetragen von  Natalie Lack
Foto aus "Geo-Magazin 11/79 ©
Vatikanische Raucherecke
(Rom) Der geschäftstüchtige 'Regierungschef' des Zwergstaates am Tiber, der amerikani-sche Kardinal Edmund Szoka, hat den Bahn-hof des Vatikans unlängst zu einem Einkaufs-zentrum umbauen lassen.
Und das Einkaufsparadies auf dem vatikani- schen Hügel wartet mit einer Attraktion auf, die sonst niemand in Rom bieten kann: Eine Abteilung mit zollfreien Tabakwaren. Dort sind die Zigaretten bis zu 30 Prozent billiger als im übrigen Italien (die Stange Marlboro z.B. nur 25 Euro), italienische Marken sind im päpstli-chen Vatikanshop für weniger als 20 Euro zu haben. Daneben bietet das Sortiment auch preiswerte Zigarren Doch der Laden ist ein Geheimtipp. Kein Hinweisschild führt zu ihm, weder an der Fassade, noch im Inneren preist ein Schriftzug das päpstliche Kaufhaus an, das offenbar (noch) keinen Namen hat...
Smoky-Paradies Ägypten:
Qualmen gehört
hier noch zum
guten Ton...
Schönes Land, dieses Ägypten! Pyramiden, der Nil, die Königsgräber bei Luxor und wenn Frauen rauchen, dann ist das anrüchig. Wow! Bei den Männern hingegen gilt die Qualmerei als ein Zeichen von Erwachsensein und Männlichkeit. Daher rauchen die Männer grundsätzlich überall und immer. Und, ihr europäischen Nichtraucher – aufgehorcht: Es gilt als unhöflich und egoistisch, einen Raucher zugunsten der Nichtraucher in die Schranken zu weisen! – Noch 'n Wow...!
Traumland Ägypten! Untersagt ist Rauchen eigentlich nur in den Flugzeugen der staatli-chen Egypt Air und in den Räumlichkeiten einiger weni-ger Privatfirmen. Geraucht wer-den darf hingegen in Zügen, Autobussen, Kleinbussen wie auch in Banken, Geschäften, Restaurants und Cafés...
Beklagt sich ein Nichtraucher über den beißen-den Qualm, so stößt er auf Unverständnis. Es kann sogar passieren, dass ein ägyptischer Raucher sich über die Einschränkung seiner persönlichen Freiheit beklagt...
Zu guter Letzt: In Ägypten kosten die Kippen nur 30 Cent pro Schachtel. Wohl noch eines der letzten wirklichen Raucherparadiesen auf Erden!

Wo die Laster noch billig sind

Was kostet eigentlich
eine Schachtel Marlboro
(20 Zigaretten) in anderen europäischen Ländern ?
01. Ukraine 0,65 €uro
02. Rumänien 0,89 €uro
03. Russland (ca.) 1,00 €uro
04. Lettland 1,08 €uro
05. Jugoslavien 1,12 €uro
06. Albanien 1,18 €uro
07. Litauen 1,23 €uro
08. Bosnien 1,40 €uro
09. Mazedonien 1,42 €uro
10. Polen 1,45 €uro
11. Bulgarien 1,50 €uro
12. Estland 1,60 €uro
13. Slowakei 1,81 €uro
14. Tschechien 1,88 €uro
15. Slowenien 2,13 €uro
16. Kroatien 2,30 €uro
17. Portugal 2,35 €uro
18. Ungarn 2,40 €uro
19. Spanien 2,65 €uro
20. Griechenland 2,70 €uro
21. Mallorca 2,75 €uro
22. Italien 2,90 €uro
23. Luxemburg 3,10 €uro
24. Malta 3,45 €uro
25. Schweiz 3,48 €uro
26. Österreich 3,70 €uro
27. Zypern 3,88 €uro
28. Belgien 4,00 €uro
28. Niederlande 4,00 €uro
28. Finnland 4,00 €uro
29. Dänemark 4,17 €uro
30. Deutschland 4,20 €uro
31. Schweden 4,35 €uro
32. Frankreich 5,00 €uro
32. Monaco 5,00 €uro
33. Island 5,71 €uro
34. Irland 6,25 €uro
35. England 6,82 €uro
36. Schottland 7,60 €uro
37. Norwegen 7,79 €uro

Bei den Eidgenossen sind die Zigaret-
ten zwar "nur" rund 1 Euro preiswerter   als in Deutschland. Seit Januar 2008
      gibt's allerdings auch im Land des
        Wilhelm Tell eklige Schockbilder
            auf den Zigarettenschachteln.

Alle Preise circa pro Schachte Marlboro (20 Stück)
Die Fernreise-Zigarette...
 Im europäischen Ausland, besonders in den exotischen Ur-   laubs- und Auswanderungsländern, wie Paraguay oder Kenia   sind die Laster oftmals besonders preiswert zu haben. Die    Schachtel Marlboro kostet z.B. in Paraguay etwa 90 Cent,       einheimische Marken gibt's bereits ab 12 Cent pro Schach-
      tel  – die Stange also nur knapp einen Euro! Ähnlich güns-
       tige Preise findet man nur noch in Laos. Auch dort kostet        eine Schachtel (einheimische Marke) gerade mal 10 Cent!
        Im Sudan schlotete man 2007 die einheimische Marke        "Bringi" im 10er-Päckchen für 70 Cent – nicht doll billig, oder? Äthiopien hat da Besseres zu bieten: Da kostet die 20er-
Selbst im "Freistaat" Andorra muss der Kun-de 1,80 €uro für's Päckchen Marlboro berap-pen. Am meisten müssen in Europa die Nor-weger dafür zahlen: rund 7,80 €uro !

Trinken und Rauchen:
Alle Laster dieser Welt
Neben dem Rauchen kann dem Ge-nießer auch schon mal sein gemütli- ches Bierchen durch den Preis odent-lich vermiest werden. Besonders die Schweizer müssen in Europa für ein gezapftes Glas im Restaurant tief in die Tasche greifen: 2.00 bis 5,30 Euro kann das schon mal kosten. Selbst die Dose Bier im Supermarkt kostet bei den Eidgenossen zwischen 0,70 und 1,80 Euro – ziemlich happig!
In Malawi, Tansania, Äthiopien und Ke-nia kostet die Flasche Bier zwischen 40 und 95 Cent. In Paraguay zahlt man im Superkarkt für die Dose Bier (alles an Biersorten vertreten) je nach Marke zwischen 25 und 50 Cent. Im Restau-rant gibt's meist Literflaschen (ab 1,50 Euro) oder frisch gezapftes vom Fass (Glas ca. 50 Cent). Wer dort auf här-tere Sachen steht, kann sich beson-ders preiswert ins Nirvana saufen: Ein Liter Pseudo-Wodka oder Whisky (aus Zuckerrohr gebrannt) bekommt man da bereits ab 70 Cent. Für noble Aus-lands-Marken muss man aber auch in der Laster-Oase etwa ab 12 Euro pro Liter berappen. Gemessen an anderen Ländern ist das aber immer noch spott-billig.
Packung "Nyala" nur 25 bis 35 Cent. In Kenia gibt es 20 "Superman" für 40 – 60 Cent, in Tansania bezahlt man 55 – 70 Cent, und in Malawi sind es 35 – 70 Cent für eine Packung "Ascot" oder "Embassy". – Damit kann man leben (gestorben wird dann später)...
Böse Preise gibt's in Australien, wo das Päckchen Marlboro happige 12 Euro kostet!
Sonne, Meer, Palmen, Vulkane und Zigaretten:
Rauchende Inselparadiese...
Da, wo es viel Sonne gibt scheint man noch ein Herz für die Raucher zu ha-
ben. Klar, die Raucherbeine werden dann später in der Heimat amputiert. Al-
so, was soll's? So kostet z.B. auf Gran Canaria die Stange "Lucky"
                nur 14,25 €uro, "Viceroy" nur 6,10 und "Fortuna" 11,50
                 (auf Mallorca 20 €uro). Auf den Malediven kostet die
                  Stange Marlboro nur 8 €uro (duty-free), in Samoa (US) 6.00 €uro. Praktisch:
                  Die Amputation von Raucherbeinen gibt's hier zum Nulltarif – einfach das ab-
                  gestorbene Bein ins Meerwasser hängen, etwas warten und – schwupp ist                   es weg...!
Raucherparadies Spanien:
Aus der Traum...?
   Die Regierung in Madrid hat dem Ruf Spaniens als soge- nanntes "Raucherparadies" ein jähes Ende gemacht. Gemäß einem neuen Gesetzesentwurf wurde der Zigarettenkonsum am Arbeitsplatz, in Lehrinstitu-ten und in größeren Kneipen und Restaurants verboten. Der Verkauf  von Tabakprodukten an Jugendliche unter 18 Jahren sowie Tabakwerbung ist inzwi-schen ebenfalls untersagt.
  Kneipen und Restaurants mit einer Fläche von mehr als als 100 Quadratmetern sind nun aufgefordert,     Nichtraucherzo-nen einzurichten.
   Bei Verstößen drohen Geld-strafen zwischen 30 Euro bis zu 600.000 Euro! Spanien zählte bis 2005 zu den Ländern Euro-pas, in denen am meisten ge-raucht wurde. Das neue Gesetz soll nun die Rechte der Nicht-raucher stärken und die Rau-cher von ihrer Sucht abbringen. Ziel ist es, den Tabakkonsum in  allen  geschlossenen   Räu-
men zu verbieten.

TOP-TEN
der Raucherländer weltweit
Platz 1 mit 51,8% Rauchern geht an die Griechen. Mit 49,2 geht Platz 2 an den Inselstaat Nauru nahe Papua-Neuguinea.
Platz 3 übernahm im Jahr 2011 Russland, Platz 4 unser öster-reichischer Nachbar.Auf Platz 5 liegt Weißrussland. Platz 6 geht
an Bosnien-Herzegowina sowie
Platz 7  an  Serbien.  Der  Insel-
staat Samoa liegt auf Platz 8, Laos mit 40,9% Rauchern auf Platz 9, Ungarn auf Platz 10.
       (Quelle: Los Angeles Times)
Nichtraucherparadiese
Flugzeuge, Flughäfen, immer mehr Hotels – die Welt ist gerade dabei, sich in ein Nichtraucherparadies zu verwan-deln. Wem das nicht genügt, dem ist als Reiseland das kleine im Himalaja gelegene Königreich Bhutan zu emp-fehlen: Da darf man nirgends rauchen und selbst der Ver-kauf von Zigaretten ist seit kurzem dort untersagt.
Ein weiterer heißer Tipp:  Singapur :
Dort erwartete die Raucher bereits seit 2003 Horrorbilder auf Zigarettenpackungen (Fotos von rauchgeschädigten Zähnen, sterbenden Säuglingen, blutenden Gehirnen, krebsbefallenen Lungen usw). Rauchern, die in Singapur eine Kippe auf die Strasse fallen lassen, wird eine Geld-buße in der Höhe von etwa 500 Euro aufgebrummt!
In  Finnland  ist das Rauchen aus Prinzip verboten: Im Restaurant, am Arbeitsplatz sowieso, doch auch in der freien Natur gilt die meiste Zeit des Jahres dasselbe, mit Hinweis auf mögliche Waldbrände. Im internationalen Flug-hafen von  Helsinki  darf man sich seine Zigarette nur noch in einem Glaskasten anzünden, der mitten im Flughafen steht und einen wie einen Gorilla im Zoo bloßstellt. In Kneipen kann man seit dem 1. März 2005 nun ebenfalls dunstfrei trinken.
Japan: Die Bezirksverwaltung von Chiyoda, einem Stadt-teil von Tokio, hatte im Herbst 2004 eine Verordnung erlassen, die das Rauchen auf offener Straße und das Fal-lenlassen von Kippen in ausgewiesenen Zonen untersagt. Kleine Trupps von Stadtmitarbeitern patrouillieren seither durch die Straßen und drohen jedem Sünder mit 2000 Yen (16 Euro) Strafe.
Vereinigte Staaten: Nichtraucher frohlocken und
können seit 2010 in den öffentlichen Parks von
Seattle endlich auf- bzw. durchatmen: per Gesetz
müssen Raucher nun mindestens 25 Fuß (ca. 7,5
Meter) Abstand zu anderen Parkbesuchern halten,
sonst winken 'Parkverbot' und drastischere
Strafen. – Wer einen guten Draht zum Pen-
tagon hat, der könnte auch auf einem
U-Boot seinen Nichtraucher-Urlaub verbrin-
gen. Die Teilstreitkraft der US-Navy hat im
vergangenen Jahr ein generelles Rauchverbot
für die U-Boot-Flotte verkündet. Die Besatzungen
von 73 U-Booten sind davon betroffen.
40% der Besatzungen waren bis dahin aktive Raucher.
Um den Soldaten etwas den Frust zu nehmen, dürfen nun (ab 2012) erstmals fesche Soldatinnen in den U-Booten mitfahren...
 Butterfahrt nach Helgoland       
Auf der Insel Helgoland (die zu Ham-burgs Nachbarkreis Pinneberg ge-hört) können neben Spirituosen unter anderem auch Tabakwaren zollfrei eingekauft werden. Nach neuen EU-Bestimmungen müssen nun aber auch auf der zollfreien Insel die Warnhinweise auf  Zigarettenschach-
teln in deutscher Sprache gedruckt werden. Auf die Gefahr des Rau- chens bei ausländischen Marken hatten bislang Aufkleber in deutscher Sprache am Verkaufsregal aufmerk-sam gemacht.
Rund 170 Tabaksorten werden der-zeit auf Helgoland angeboten. Wird keine Ausnahmeregelung für die In- sel erreicht (was zu vermuten ist), dann bleiben nur noch 28 Sorten übrig. Immerhin sind das die führen-den Marken.
Am 1. Mai 2005 wurde die Inselsteu-er für eine Zigarettenstange um fünf Euro auf nun 11,40 Euro (!) angeho-ben...


Nach oben






Platz für Ihre
Werbung / Banner

200x270 px

75.– €u / Monat